Der Anfang

Warum Brainshirt

Vielleicht kann sich der eine oder andere von Ihnen an eine ähnliche Situation erinnern. Sie kaufen ein Hemd, Premiumprodukt, ziemlich teuer, vermeintlich beste Qualität. Und
dann packen Sie das Hemd aus und stellen auf dem Herkunftsetikett fest „Made in China“. Als ich dieses Erlebnis vor vier Jahren hatte, habe ich mich gefragt, ob das wirklich so
sein muss. Ob es wirklich nicht möglich ist, dass Premiumprodukte im Bereich der Textilindustrie auch zu einem attraktiven Preis in Europa gefertigt werden können.
Sie werden sehen, es geht.
Matthias Hebeler

Die Aktuelle Situation

Eigentlich ist ein Herrenhemd ja ein ganz unproblematisches Produkt. Eigentlich. Zumindest so lange, bis man sich ein wenig ausführlicher mit dem Produktionsprozess beschäftigt. Pestizideinsatz auf den Baumwollfarmen, Chemie bei der Weiterverarbeitung, beim Färben der Garne, beim Weben, Verarbeitung in Niedriglohnländern, Kinderarbeit, Umweltbelastungen…

 

In keinem anderen Bereich wird die Zweiteilung der Welt in reich und arm deutlicher als in der Textilindustrie. Dennoch bleibt die Frage: Sägen wir uns damit nicht den Ast ab, auf dem wir selbst sitzen?

 

Und was bei der Baumwollproduktion beginnt, geht über in die Verarbeitung und die Konfektion bis hin zum Verkauf im Handel. Für fertige chinesische Hemden zahlt man etwa 13 Euro im Einkauf und in Deutschland werden diese dann als Premiumprodukt für 179 Euro verkauft. Wenn selbst die absoluten deutschen Markenhersteller nicht mehr in Europa, sondern wie in einem besonders prominenten Beispiel in Vietnam fertigen lassen, stellt sich die Frage, ob wir als Verbraucher dies einfach so hinnehmen müssen.

Die Aufgabenstellung

„Nicht nur reden, handeln!“

 

Die Aufgabenstellung war also klar:

  • Ein perfektes Herrenhemd,
  • hergestellt aus kbA Baumwolle,
  • aus einem Stoff, der in Europa gefertigt und gewebt wird,
  • genäht von einem europäischen Konfektionär, der sich fairen Arbeits- und Sozialstandards unterordnet,
  • zu einem attraktiven Preis.

 

Lesen Sie weiter, wie uns die Umsetzung gelungen ist.

Die Lösung

Acht Jahre sind seit den ersten Überlegungen vergangen. Mit brainshirt bieten wir Ihnen heute nicht nur das sauberste, sondern auch eines der qualitativ hochwertigsten Herrenhemden an, das zurzeit in Deutschland erhältlich ist.

 

Den Unterschied zu  herkömmlichen Produkten machen die in den Icons genannten Punkte, die in ihrer Kombination einmalig sind.

Nur weil wir den Produktionsprozess in dieser Form kontrollieren, ist ein brainshirt so einzigartig.

Was Brainshirt auszeichnet

Die Baumwolle

Unsere Baumwolle kommt aus kontrolliert biologischem Anbau aus Amerika.

Das Tuch

Unsere Garne werden in unserer Spinnerei in Österreich mit einem stark verringerten Carbon Footprint produziert.

Die Konfektion

Durch unsere in Zentraleuropa beheimatete Produktion erfüllen wir die höchsten sozialen Standards.

Das Zertifikat

Das von uns im Produktionsprozess favorisierte Bluesign-Zertifikat legt einen hohen Stellenwert auf Umweltverträglichkeit und soziale Standards.

Die Qualität

Unsere Hemden, gewebt aus einem hochwertigen Two-Ply Stoff, überzeugen sowohl durch ihren hohen Tragekomfort, als auch durch ihre angenehmen Haptik.

Die Produktion

Als Marke bekennt sich brainshirt zu dem Standort Europa und fördert die Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union.

Die Marke

Die Marke „brainshirt – where ratio meets fashion“ wurde am 05. November
2009 beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.

Jedes unserer brainshirt-Produkte wird mit unserem Logo ausgeliefert.
Unser Logo steht für beste Qualität, ökofaire Produktion und den kompletten
Verzicht von Pestiziden und chemischen Substanzen in den einzelnen Herstellungsprozessen.